Handys und Mobilfunk-Tarife

MobilfunktarifeMobiles Telefonieren erfreut sich in Spanien großer Beliebtheit. Das Handy hat einen höheren Stellenwert als der Festnetzanschluss. Es wird inzwischen als Selbstverständlichkeit betrachtet, dass man über Handy erreichbar ist. Angesichts der immer noch hohen Roamingkosten lohnt es sich bereits für einen Urlaub in Spanien eine lokale Prepaid Karte zu beschaffen. Damit ihr auch den richtigen Anbieter und Tarif auswählt, werde ich in diesem Blogeintrag den spanischen Handymarkt unter die Lupe nehmen!

Bildquelle: Neustockimages / Istockphoto

Für alle die es eilig haben habe ich hier eine Liste der Mobilfunktarife in Spanien zusammengestellt.

In Spanien exisitieren durschnittlich 1,1 Handys pro Einwohner. Das Handynetz in Spanien ist sehr gut ausgebaut. Lediglich in extrem ländlichen und fast unbewohnten Gegenden (z.B. in der Extremadura) gibt es gelegentlich noch Funklöcher. In den Ballungsgebieten kann mit einer guten Abdeckung des neuen Mobilfunkstandards UMTS gerechnet werden. Dieser eignet sich vor allem für das mobile Surfen im Internet und entwickelt sich dank sinkenden Preisen und attraktiven Daten-Tarifen immer mehr zu einer echten DSL Alternative.

Handyanbieter

In Spanien gibt es vier Handy-Netzbetreiber. Platzhirsch ist Telefonica, welche ihre Mobilfunkprodukte unter der Marke „Movistar“ vermarktet. Vodafone und Orange verfügen inzwischen aber auch über ein beachtlich gut ausgebautes Handynetz. Während diese Netzbetreiber gemischte Netze der zweiten und dritten Generation (GSM und UMTS) betreiben, so hat der vierte im Bunde, Yoigo lediglich ein UMTS Netz.

Neben den Netzbetreibern gibt es inzwischen auch in Spanien eine große Auswahl an Mobilfunkanbietern welche auf eines der oben genannten Netze zurückgreifen. Die bekanntesten Anbieter ohne eigenes Netz sind Carrefour Movíl, Jazztel, BT Mobile, Blau, Simyo und viele mehr.

Meine persönliche Empfehlung

Ich habe mich in den letzten vier Jahren durch mehrere Anbieter durchprobiert. Um genau zu sein, Movistar, Carrefour Movil und Vodefone. Seit einem Jahr bin ich aber bei Simyo.es Internet Móvil hängen geblieben. Wäre ich von Simyo.es nicht absolut begeistert, würde ich es nicht weiterempfehlen. Die Telefon und Daten-Tarife (3ct/MByte mit Prepaid Karte!) sind absolute Spitze und teilweise sogar günstiger als in Deutschland. Über das Webinterface kann man den täglichen Verbrauch und das Guthaben quasi in Realtime anschauen. Simyo nutzt das Orange Netz welches in Spanien hervorragende Netzabdeckung hat. Ich habe inzwischen zwei Simyo SIM Karten. Eine fürs Handy und eine Micro-SIM für mein IPad zugestellt und muss eigenhängig (Unterschrift) entgegengenommen werden. Ich kenne inzwischen mehrere Landsleute / Urlauber, wo dies mit der Anschrift vom Hotel prima geklappt hat.


Handytarife

In Spanien unterscheidet man zwischen Handy-Vertrag und Prepaid-Karte auch wenn die Grenzen immer mehr verschwimmen. Als Faustregel gilt, mit Verträgen gibt es günstige Handys. Diese werden durch die 12 bzw. 24 Monate Grundgebühr finanziert. Langsam kommen auch Handy-Flatrate Tarife in Mode.

Ist ein Handy vorhanden, so bietet sich für den Neuankömmling in Spanien erstmal eine Prepaid Karte an. Diese sind günstig in der Anschaffung und können im Internet oder in jedem Handyshop erworben werden. Bei Orange kostet eine Prepaid Karte 15€ und enthält bereits 15€ Gesprächsguthaben. Für den Erwerb einer Prepaid Karte wird wie erwähnt keine NIE benötigt! Die Vorlage des Personalausweis oder Reisepass ist ausreichend.

Als ersten Anbieter hat Simyo auf dem spanischen Markt die magische Grenze von 10 Cent pro Minute unterboten.

Datentarife

Vor allem die Vorreiter Simyo und Vodafone bieten inzwischen attraktive Datentarife an um auch mobil seine Emails abzurufen oder im Internet zu surfen. Wer die kosten für eine DSL Leitung scheut oder nur gelegentlich ins Internet will, für den bieten sich die Simyo Tarife (keine Grundgebühr) an.

Ob man den Kauf nun im Internet oder in der lokalen Vertretung des Mobilfunkanbieters tätig ist eigentlich egal. Der Service des unterbezahlten und unterqualifizierten Personals beschränkt sich meist auf das Vorlesen der Verpackungsrückseite. Bei Problemen wird man mit dem Shoptelefon in die Warteschleife der Hotline gehängt.

Preise

Die Preise für das mobile Telefonieren bewegen sich zwischen 8 Cent – 65 Cent pro Minute (für nationale Gespräche). Bei fast allen Anbietern kommen ca. 15 Cent für den Aufbau des Gesprächs hinzu.

Die Gesprächskosten mit Handyverträgen sind in der Regel nicht günstiger als eine geschickt gewählte Prepaid Karte. Die neuen Anbieter am Markt (z.B. Blau oder Simyo) geben oft noch ein „Schmankerl“ mit, so dass zum Beispiel die ersten 10 Minuten zwischen Karten (Handys) vom gleichen Hersteller kostenlos sind.

Gespräche über das Handy nach Deutschland bewegen sich zwischen 30 Cent – 1,20 € pro Minute können zu bösen Überraschungen auf der Telefonrechnung führen.

Wichtig zu wissen ist, dass die Telefonkosten in der Regel immer ohne Mehrwertsteuer angegeben werden! Hintergrund hierfür sind die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze die auf der iberischen Halbinsel, den Canaren sowie in Ceuta & Melilla gelten.

54 comments to Handys und Mobilfunk-Tarife

  • Otto

    Hallo,
    ich versuche schon mehrmals mit deutschem Pass und Anschrift auf Teneriffa eine Simyo Sim-Karte zu kaufen. Leider funktioniert das nicht bei mir!? Mache ich etwas falsch? Wer kann mir bitte weiterhelfen, danke.
    Gruß
    Otto

    • Tobias

      Hallo Otto,
      in der Webseite kannst Du unter “Documento de Identidad” “Pasaporte” auswählen. Dort kannst Du auch Deinen Deutschen Perso/ Reisepass eintragen. Damit sollte es funktionieren.

      • Stefan

        Hi,

        habe das mit Pass anstatt NIE grad ausprobiert, allerdings kommt ne Meldung, dass das nicht geht (wieso auch immer) und man stattdessen NIE oder NIF verwenden soll…?!

        @Tobias: Du schreibst oben, dass andere auch schon die Anschrift des Hotels ohne Probleme verwendet haben. Allerdings werde ich wohl doch persönlich anwesend sein müssen, um die Karte in Empfang zu nehmen, oder? Hast du hier irgendwelche Erfahrung bzw. kennst Personen, wo dies auch ohne gegangen ist?

        Danke & LG, Stefan

      • Tobias

        Hi Stefan,
        Ja du musst im Hotel die SIM karte personlich in Empfang nehmen.

  • Monia

    Hallo..erstmal danke für deinen Eintrag…aber bei mir funktioniert das irgendwie nicht bei der eingabe der Ausweise..

  • Eve

    Habe eine Website spanische-sim.de entdeckt die verkaufen nach Deutschland die spanische LEBARA sim ohne Aufladung 3,50 Euro oder mit 5 Euro Aufladung 8,00 Euro mit neuer Rufnummer und schicken die Euch mit der spanischen neuen Nummer zu und Ihr könnt sie dann aktivieren wenn Ihr sie braucht, die brauchen nur eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweis. Klappt super, denn Ihr könnt bis zu 5 Karten kaufen und die haben mir sogar eine Nummer gratis gegeben für meinen Freund

  • Fred

    Wieviel kostet es fuer jemanden in z.B. Benidorm wenn ich Ihn aus Canada-Ontario auf seiner Hanynummer anrufe??
    Danke und Gruesse aus Canada
    Fred

  • No Name

    ich hab grade versucht, mir eine Simyo Karte zu holen, wenn ich das richtig sehe, möchte die Seite eine Spanische Kontonummer – also nix mit easy… ich habs mit Visa-Karte versucht, ging nicht. Maestro ließ sich nicht auswählen und mit einer Mastercard kann ich leider nicht dienen. Schade.

  • Dany Kühnel

    Hallo!
    Ich bin für 4 Monate auf Mallorca und versuche verzweifelt einen Internetstick für meinen Laptop zu bekommen.
    Ich habe in einer Orange Filiale eine Simkarte für 15,-€ bekommen mit einem Startguthaben von 15,-€.
    Dann als sie mir den Stick geben sollte, sagte sie, dass es so etwas nicht gibt. hat nur mit den Schultern gezuckt. Sie hat keinen. Ich solle in einem Elektoladen einen kaufen.
    So geht da natürlich nicht. Bekommt man so nicht. Ausser bei Mediamarkt für 90,-€. Das ist mir zu teuer. Auch Moviestar kennt so etwas nicht. Schicken einen immer weg, nur keine Arbeit verursachen. Ich habe so die Nase voll.
    Ich habe in der Wohnung keinen Festnetzanschluß und habe mein Handy im Moment als Hotspot. Da ich aus Deutschland im europäischen Ausland nur 1GB habe, ist das auch schnell verbraucht. Ich Berlin sagt man mir, dass das ganz einfach wäre. Es gibt aus die Sticks mit Simkarte bei Aldi. Habt ihr vielleicht eine Idee.
    Vielen Dank für eure Mühe und hoffe auf eine positive Lösung.
    LG Dany

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>